Die neuen CoaXPress Frame Grabber von Euresys

Höchstleistung für Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungssysteme

Coaxlink von Euresys ist eine Produktreihe von vier Frame Grabbern, die Bilder der schnellsten und hochauflösendsten Kameras auf dem Markt über den neuen CoaXPress-Schnittstellenstandard verarbeitet. Typische industrielle Anwendungen wie die automatische optische Inspektion, die Lotpasteninspektion (SPI / 3D-SPI) und die Druck-, Flachbildschirm- oder Glasinspektion profitieren nicht nur vom konsistenten Echtzeit-Timing, sondern auch von längeren möglichen Kabellängen und größerer Zuverlässigkeit sowie Flexibilität von Kabeln.

Mit bis zu 4 CXP-6-Kameraanschlüssen stehen mit dem Coaxlink Quad G3, dem Coaxlink Quad, dem Coaxlink Duo und dem Coaxlink Mono die höchsten Abtastgeschwindigkeiten der Branche zur Verfügung. Die Geräte können über ein einzelnes Coaxlink-Kabel bis zu 6,25 Gbit/s empfangen und verarbeiten. Dies ergibt bei Verwendung der 4 Kabelverbindungen des Coaxlink Quad und des Quad G3 einen beeindruckenden Datendurchsatz von 25 Gbit/s. Gleichzeitig können mit Kabeln von bis zu 35 m Länge bei voller Geschwindigkeit und bis zu 100 m Länge bei halber Geschwindigkeit hohe Distanzen überwunden werden, wodurch deutlich weniger oder keine Repeater notwendig sind. Die Coaxlink Frame Grabber unterstützen auch Anwendungen mit mehreren Kameras. An einem PC können gleichzeitig mehrere Coaxlink-Karten verwendet und alle angeschlossenen Kameras optional synchronisiert werden.

Stephanie Zahner, Produktmanagerin beim Euresys-Distributor FRAMOS: „Datenübertragung, Kamerasteuerung, Auslöser und Stromversorgung (bis zu 13 W) laufen über ein einziges Kabel, was die Integration erleichtert und die Kosten reduziert. Außerdem unterstützt der CoaXPress-Standard die für viele industrielle Bildverarbeitungssysteme erforderlichen Echtzeit-Auslösefunktionen. Darüber hinaus nutzen die Coaxlink-Karten das robuste Push/Pull-Verriegelungssystem für Steckverbinder nach DIN 1.0/2.3, um zuverlässige industrielle Anwendungen zu gewährleisten.“

Da es mit einem fortschrittlichen Entwicklungs- und Debugging-Tool sowie einem umfangreichen Satz von bis zu 20 digitalen Ein- und Ausgangsleitungen geliefert wird, ist die CoaxPress-Reihe mit einer Vielzahl von Sensoren und Bewegungsencodern kompatibel. Der Hochleistungs-Speicherdirektzugriff (DMA) überträgt Daten mit einer Adressierungsleistung von 64 Bit in einen dem Anwender zugewiesenen Speicher. Der On-Board-Speicher ist bis zu 1 GB groß. Alle CoaxLink-Modelle sind mit Genicam- und Multicam-Treibern ausgestattet.

Veröffentlichung:
All Electronics
EL-Info
Elektronik.Net
Aktiv Verzeichnis
Novus Light
IMVE
Productronic (S. 39)