FRAMOS unterstützt Ärzte ohne Grenzen und weitere karitative Organisationen

Gesellschaftliches Engagement ist dem Bildverarbeitungsspezialisten FRAMOS wichtig. Das Münchner Familienunternehmen organisiert Krippen und Kindergartenplätze für Mitarbeiter, fördert lokale Künstler und unterstützt regelmäßig humanitäre Projekte.

Deshalb hat FRAMOS entschieden Weihnachtskarten, Kundeninformationen, etc. digital zu versenden und dabei die internationale Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ zu unterstützen. Ärzte ohne Grenzen hilft denen, die Unterstützung am notwendigsten brauchen: Menschen in Not, Opfern von natürlich verursachten oder von Menschen geschaffenen Katastrophen sowie von bewaffneten Konflikten.

Dr. Andreas Franz, CEO von FRAMOS: „Wir unterstützen schon sehr lange karitative Organisationen an die wir glauben, wie z.B. „Chancen durch Bildung e.V.“. Neben lokalen Initiativen und künstlerischem Engagement schätzen wir die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen, ich halte diese in den Krisengebieten dieser Welt für unabdinglich.“

Als nächstes Projekt wird FRAMOS auch 2015 wieder, im Rahmen der Young Art Collection die Arbeit eines jungen Künstlers mit dem Kauf eines seiner Werke unterstützen und die in modernem architektonischen Design gehaltene Taufkirchner Unternehmenszentrale mit weiterer herausragender Kunst ergänzen.

Veröffentlichung:
Inspect
EMVA
Mittelstand Café