Neue 3 Megapixel Fujinon Objektive für 2/3” Sensoren bei FRAMOS

Die neue FUJINON HF-XA Objektivserie von Fujifilm bietet eine konstant hohe Auflösung über die gesamten Sensorgröße – unabhängig von wechselnden Arbeitsabständen und Blendeneinstellungen. FUJIFILM Europe GmbH hat die neue Fujinon “HF-XA” Objektivserie angekündigt, die aus fünf Modellen besteht und das Sortiment an Machine Vision Objektiven erweitert. Die Objektive werden über den Bildverarbeitungsexperten FRAMOS vertrieben.

Zur Umsetzung höherer Effizienz und strikteren Qualitätsregelungen in der industriellen Fertigung und Automatisierung wird von Machine Vision Systemen unter anderem eine hohe Qualität in der Bilderfassung sowie die Unterstützung von hohen Prozessgeschwindigkeiten gefordert. Zur Erfüllung dieser Anforderungen setzen Kamerahersteller auf große Sensoren, hohe Auflösungen und steigenden Bildraten. Auch die Objektive, die auf den Kameras eingesetzt werden, müssen diese wachsenden Anforderungen erfüllen, um die Qualität des Gesamtsystems zu erhalten.

Die neuen HF-XA Objektive von Fujinon unterstützen Auflösungen von 3 Megapixel für 2/3“ Sensor Formate und liefern scharfe Bilder von der Bildmitte bis zum Sensorrand. Die Modelle mit 8mm, 12mm, 16mm und 25mm Brennweite unterstützen Blende F1,6 bis F16 und MOD 100mm  Das 35mm Modell ist für Blende F1,9 bis F16 und MOD 200mm geeignet. Alle Modelle der HF-XA Serie können Pixel bis zu einer Größe von 4,4 µm verwerten.

Stephanie Zahner, Line Manager Fujinon bei FRAMOS, erläutert: „Die FUJINON HF-XA Serie beinhaltet fünf hochauflösende Festbrennweiten zwischen 8mm und 35mm Brennweite. Das Auflösungsvermögen von 3 Megapixel ist über die gesamte Bildfläche konstant, sowohl bei offener Blende unter schwierigen Lichtbedingungen, als auch bei unterschiedlichen Arbeitsabständen. Dadurch wird ein flexibler Einsatz in verschiedenen Applikationen bei gleichbleibender Bildqualität ermöglicht. Mit einem Durchmesser von nur 29.5mm verfügen die Objektive über einen sehr kleinen Formfaktor. Damit sind die Objektive wesentlich kleiner als die meisten Machine Vision Kameras, was zur Reduzierung der Größe des Gesamtsystems beiträgt. Des Weiteren bieten die Objektive jeweils 3 Positionen für Feststellschrauben für Blende und Fokus zur einfachen Installation auf begrenztem Raum.“

Fujifilm zählt zu den führenden Pionieren in der Entwicklung optischer Technologien. Fujinon Objektive von Fujifilm basieren auf kontinuierlicher Forschung, jahrzehntelanger Erfahrung sowie höchsten Qualitätsansprüchen und sind weltweit bekannt für Innovation und Zuverlässigkeit in den Bereichen TV- und Kinofilmobjektive, Ferngläser, Objektive für CCTV und industrielle Bildverarbeitung sowie individuell gefertigte optische Komponenten, die zum Beispiel für digitale Projektoren oder Fahrassistenzsysteme in Autos genutzt werden.

Abbildung 1: Die Ergebnisse der MTF Messung auf Basis der Slanted Edge Methode: Das Objektiv wurde bei MOD mit maximal geöffneter Blende (F=1.6) vermessen, es wird eine Messung in der Bildmitte (grün) mit einer Messung am Bildrand (rot) verglichen. Die Kamera hat eine weit verbreitete Pixelgröße von 5,86µm. Das Objektiv hat- auch bei geöffneter Blende-  über den gesamten Bildbereich eine sehr hohe, gleichbleibende Auflösung sodass auch mit kleineren Pixeln bis zu 4,4µm sehr gute Ergebnisse zu erwarten sind.

Abbildung 2: Im Framos Labor wurde die 12mm Variante der Objektivserie mit einer Kamera der Smartek GCP Line vermessen. Im Bild blau markiert sind die beiden Bereiche, die mit der Slanted edge Methode vermessen wurden.