Medizinische Bildverarbeitung

Medizintechnik profitiert von Bildverarbeitung in Analytik, Diagnostik und Überwachung

Bildverarbeitung ist eine der Top-Technologien, die Innovationen in der Medizintechnik ermöglicht: Innerhalb der Entwicklung und Produktion von Medizinprodukten dient Bildverarbeitung vor allem der präzisen Qualitätssicherung, Verfolgung und Dokumentation. Im klinischen Alltag bringt sie eine verbesserte bildgestützte Diagnostik und Operationsunterstützung und ermöglicht mikrometergenaues Tracking und lückenlose Überwachung. In der Rehabilitation verbessern Bildverarbeitungstechnologien mit aktiver Einbindung des Patienten den Therapieerfolg.

Bildsensoren und Kameras erkennen in medizinischen Applikationen mehr als das menschliche Auge sehen kann und sorgen mit objektiver medizinischer Datenauswertung für exaktere, schnellere und validere Ergebnisse. So wird Ärzten, medizinischem Fachpersonal und Patienten geholfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und heilungsrelevante Entscheidungen zu treffen. Hochauflösende Bilder, oft in Echtzeit steigern die Präzision und Effizienz chirurgischer Eingriffe und senken gleichzeitig das Risiko invasiver Eingriffe für den Patienten.

Hohe algorithmische sowie regulatorische Anforderungen, Komplexität und immense Datenmengen erfordern im medizinischen Bereich die genaue Abstimmung der eingesetzten Sensoren, Kameras, Beleuchtungen sowie den Einsatz der passenden Schnittstellen, Videostandards, Kabel und Displays. FRAMOS bietet als Bildverarbeitungsspezialist maßgeschneiderte Konzepte für die Bildaufnahme, die Datenübertragung und –anzeige sowie deren Auswertung und Dokumentation, z.B. mit Anschluss an PACS-Systeme. Wir unterstützen die Qualitätssicherung im medizinischen Herstellungs- und Montageprozess sowie die dokumentations-sichere medizinische Logistikkette. Unsere eigenentwickelte Optische Tracking Technologie für die 3D-Echtzeit-Positionsbestimmung von Operationswerkzeugen, Diagnosegeräten und 3D-Bildgebung wurde mit dem EMVA Young Professional Award ausgezeichnet.

Mit langen Entwicklungs- und Produktzyklen liegen die Herausforderungen der Medizintechnikunternehmen jedoch vor allem in regulatorischen Bestimmungen sowie den langwierigen Zulassungs- und Erstattungsprozessen vor der Markteinführung. Während der Entwicklung werden für die technisch komplexen Medizinprodukte zudem Spezialisten der verschiedensten Fachdisziplinen benötigt, welche oft intern nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Für die zumeist klein- bis mittelständisch strukturierten Betriebe braucht es daher einen kompetenten Bildverarbeitungsexperten, der mit Verlässlichkeit, kleinen Test-Stückzahlen und langjähriger Produktverfügbarkeit als Entwicklungspartner auf Augenhöhe den Weg von der Idee zum marktreifen Produkt begleitet.

Anwendungsfelder der Bildverarbeitung in der Medizintechnik

  • Diagnostik – Bildgestützte Mikroskopie, Endoskopie und Analytik sowie Datenübertragung und Laborautomatisierung
  • Orientierung und Steuerung – Navigation, Instrumenten-Tracking und Bilddatenfusion zur OP-Unterstützung und 3D-Diagnostik
  • Überwachung – Endosomatisch sowie ganze OP’s, Steuerung von Fern-Operationen
  • Rehabilitation – Computer Stereo Vision basierte Roboterverfolgung und -steuerung
  • Medizinische Produktion – Kamerabasierte Prüfung von Produkt, Komponenten- und Montagequalität, Herstellungsautomatisierung
  • Medizinische Logistik – Chargen-Tracking, Bestandsüberwachung

FRAMOS unterstützt Medizintechnikunternehmen und OEM’s mit tiefer Bildverarbeitungsexpertise vom Sensor bis zum technologischen System in der Entwicklung innovativer Produkte, die zur Effizienzsteigerung in der Gesundheitsversorgung beitragen und einen Konkurrenzvorsprung bieten. Kürzere Therapiezeiten, weniger Arztaufwand und ein besserer Workflow ebnen mit der Nutzung von Bildverarbeitung den Weg Richtung Zulassung und Erstattungsfähigkeit.



Bildsensoren und Kameras erkennen in medizinischen Applikationen mehr als das menschliche Auge sehen kann und sorgen mit objektiver medizinsicher Datenauswertung für exaktere, schnellere und validere Ergebnisse. So wird Ärzten, medizinischem Fachpersonal und Patienten geholfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und heilungsrelevante Entscheidungen zu treffen. Hochauflösende Bilder, oft in Echtzeit steigern die Präzision und Effizienz chirurgischer Eingriffe und senken gleichzeitig das Risiko invasiver Eingriffe für den Patienten.

Case Studies

      Kontakt

      Sie erreichen das Imaging Systems Team
      unter systems@framos.com,
      per Telefon +49.89.710667-79,
      oder mit dem folgenden Kontaktformular: