Fertigungsautomatisierung

Auf dem Weg zu Industrie 4.0: Effiziente Prozesse und zuverlässige Qualitätskontrolle

Wirtschaftliche Produktion ohne Bildverarbeitung ist in Zeiten von Industrie 4.0 quasi nicht denkbar. Hersteller und Produzenten sehen sich einer zunehmenden Menge von Anforderungen und Vorschriften ausgesetzt, denen ihre Endprodukte genügen müssen. Es gilt, die Qualität auf höchsten Niveau zu halten bzw. weiter zu steigern. Deshalb müssen immer mehr Produkteigenschaften nachvollziehbar und lückenlos getestet, und schließlich dokumentiert werden, ohne dass die Produktionsgeschwindigkeit beeinflusst oder verlangsamt wird. Industrielle Bildverarbeitung ist dabei in allen Branchen und Industriezweigen eine geeignete Technologie Fertigungsanlagen zeit-, kosten- und ressourceneffizienter sowie mit verbesserter Qualität zu betreiben.

Sorting of tin cans on a conveyor belt

Der große Vorteil der optischen Bilderfassung und Bildverarbeitung mittels industrieller Kamerasysteme ist die enorme Geschwindigkeit, mit der Produktdetails erfaßt und überprüft werden können. Die vielfältigen Anwendungsfelder und -möglichkeiten dieser Systeme stellen die Produktionsqualität sicher, steuern die Fabrikation oder identifizieren in der Lager- und Produktionslogistik unterschiedlichste Komponenten.

Mit über 30 Jahren Erfahrung begleiten die Bildverarbeitungsspezialisten von FRAMOS zusammen mit regionalen Systemintegratoren die kundenspezifische Systementwicklung, Komponentenauswahl und Systemimplementierung. Ob passende Sensoren und Kameras, Datenübertragung in Hochgeschwindigkeit oder individuelle Anpassungen – FRAMOS unterstützt mit Grundlagenwissen, zahlreichen Praxisanwendungen und detaillierter Projekterfahrung.

Bildverarbeitung in der Automatisierung und Qualitätssicherung

  • Qualitätssicherung

    • Oberflächeninspektion
    • Optische Vermessung
    • Farbinspektion

  • Identifizierung

      • Farbe, Form oder Beschaffenheit
      • Codes und Kennzeichnungen
      • OCR / Texterkennung

    • Steuerung

      • Automatische Sortierung basierend auf Identifikationsmerkmalen
      • Pick & Place
      • Maschinenpositionierung auf Basis erfaßter Parameter
      • Robotersteuerung anhand Produkt- und Umgebungserkennung




    Dabei ist es wichtig, daß die Prozesse zuverlässig, einfach, steuer- und bedienbar sowie wartungsarm bleiben. Im rauhen Industrieumfeld mit Staub, Feuchtigkeit, extremen und schwankenden Temperaturen sowie Druck und Erschütterungen müssen die Bildverarbeitungssysteme zusätzlich diesen extremen Bedingungen trotzen und im Dauereinsatz zuverlässig und präzise funktionieren. FRAMOS bietet hierzu folgende aufeinander abgestimmte Systemkomponenten:

    • Industrielle Kameras mit bis zu 500 fps; Temperaturbereich -55 … +85°C
    • Optiken und Linsen
    • Frame Grabber für den gleichzeitigen Betrieb von bis zu vier Kameras an einem PC
    • Strobe Controller, Beleuchtung, Kabel
    • Industrielle PCs
    • Erkennungs-, Auswerte- und Steuerungssoftware

    Von der Auswahl von Einzelkomponenten bis zur komplexen Systemkomposition stehen unsere Ingenieure und Physiker mit technischer Expertise und unterstützenden Dienstleistungen beratend zur Seite. Die FRAMOS Imaging Experts Academy bietet zusätzliche Schulungen an, die technische Grundlagen sowie Tiefenkenntnisse und Produktwissen vermitteln sowie Prozessingenieure innerhalb weniger Tage in die Lage versetzt, ihre eigenen Systeme schnell zu implementieren und zukünftig an veränderte Bedingungen anzupassen.

    Case Studies

    Kontakt

    Sie erreichen das Imaging Systems Team
    unter systems@framos.com,
    per Telefon +49.89.710667-79,
    oder mit dem folgenden Kontaktformular: